Shaping the future of animal health
Deutschland

BACKHOME BioTec® Slim Transponder

Kategorien : Tierkennzeichnung

Tierart : Frettchen, Hunde, Katzen

BACKHOME BioTec® Slim Transponder picture

BACKHOME BioTec Slim Transponder
 
 
  • Kleine Kanüle für weniger Stress bei Tier und Mensch
  • Unzerbrechlich, mit guter Lesedistanz
  • Für alle Tiere – und besonders für die kleinen!



Packungsgrößen: Karton mit 10 Transpondern

 

Produktinformation:
Der Backhome BioTec Slim Transponder
(10,9 mm x 1,6 mm) enthält
einen Mikrochip mit einer 15-stelligen Nummer
sowie eine miniaturisierte Antenne.
Die individuelle Chipnummer wird weltweit nur
einmal vergeben. Sie beinhaltet mit den ersten
drei Ziffern den Ländercode 276 für Deutschland.
Zusätzlich wird beim Ablesen im Display eines
Lesegerätes das Buchstabenkürzel DEU angezeigt.
Somit kann das Tier auch im Ausland als deutsches
Tier identifiziert werden.
Der Transponder sendet keine eigene Strahlung
aus. Er wird beim Ablesevorgang kurzzeitig durch
die niederfrequenten Radiowellen des Lesegerä-
tes aktiviert und reflektiert die Identifikationsnum-
mer des Mikrochips auf das Display des Lesegerä-
tes.
Die Umhüllung des Transponders besteht aus
einem gewebefreundlichen, praktisch unzerbrech-
lichen Biopolymer. Der Transponder ist in einer
sterilen Einmalkanüle mit Spezialanschliff ver-
packt. Nach der Injektion kann die Kanüle mit
einer Drehbewegung vom Applikator gelöst wer-
den und so auch getrennt entsorgt werden.
Es werden jeweils sechs Selbstklebeetiketten mit
der aufgedruckten Identifikationsnummer inklu-
sive Barcode mitgeliefert. Sie sind für die Melde-
formulare der Haustierregister, eine Erfassung
beim Zuchtverband und für die Begleitdokumente
des Tieres bestimmt.

Zur Einhaltung länderübergreifender Vereinbarungen
sollte der Transponder auf folgende Weise gesetzt
werden:

• Bei Hund und Katze subkutan im oberen Drittel der
   linken Halsseite, laterodorsal des Atlasflügels;
• beim Pferd intramuskulär in der Mitte der linken Hals-
   seite (M. rhomboideus) oder im mittleren Halsdrittel
   des Nackenband-Kammfettbereiches.

Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse
entstandene Änderungen dieser Empfehlung sind
zu beachten. Für andere Tierarten gelten besondere,
im Einzelfall zu erfragende Vorschriften.

Hinweise:
Vor der Entnahme des Transponders wird empfohlen,
die Verpackung auf etwaige Beschädigungen und
die Identifikationsnummer des Mikrochips mit einem
Lesegerät zu überprüfen.

 

zurück